maidengab

Shit Happens
 

Letztes Feedback

Meta





 

Ich weiß nicht mehr, was ich sagen soll

Flüchtlinge. Ein Thema, das weder neu noch ausgelutscht ist bzw. sein sollte. Trotzdem geht es mir persönlich langsam auf die Nerven. Im Internet auf sozialen Medien, wie Facebook, in Online Magazinen, in der Zeitung, im Fernsehen, im Radio, auf Plakaten, in der Schule, sogar Zuhause, werde ich tagtäglich mit Neuigkeiten und irgendwelchen Aussagen und Diskussionen überschüttet! Von mir wird verlangt, dass ich mich dazu äußere. Meine Eltern sagen z.B. zum Thema Flüchtlinge, dass dadurch Terroristen eingeschleust werden und das fast alles nur junge Männer sind und dass die alles "in den Arsch geschoben kriegen". In solchen Momenten weiß ich nie, wie ich mich verhalten soll. Wenn ich meine Meinung dazu sage, dass sie das gar nicht so genau wissen und dass das meiste davon Vorurteile sind, werde ich angeschrien. Meine Eltern sagen dann, dass ich da nicht mitreden könne, ich sei viel zu jung und hätte die falschen Freunde, würde irgendetwas eingetrichtert bekommen. Auch auf Familienfeiern bin ich meistens die Einzige, die anders auf dieses Thema reagiert. Mittlerweile habe ich keine Lust mehr etwas darüber zu sagen oder zu lesen oder zu hören oder zu sehen. Es macht mich traurig, dass Menschen ihre Heimat verlassen müssen, weil sich jemand das Recht herausnimmt, seinen Lebensstil und seine Einstellung anderen gewaltsam aufzuzwingen. Ich kann meine Familie verstehen, wenn sie sagen, dass sie es nicht unbedingt gut finden, dass Deutschland Flüchtlinge aufnimmt. Es sieht so aus, als würden die Menschen einfach so alles mögliche bekommen und machen dürfen. Aber wenn man bedenkt, dass diese Leute vieles zurücklassen mussten und die Regeln und Moral in unserem Land noch nicht kennen...Ich weiß leider nicht, wie ich meine Eltern und andere davon überzeugen kann, dass Flüchtlinge nicht böse sind. Ich weiß, dass es viele Probleme gibt, die gelöst werden müssen, damit es den Menschen, die nach Deutschland kommen besser geht und damit sie Hoffnung auf Frieden und Gerechtigkeit haben können. Vielleicht ist es ein Anfang seine Meinung offen und ohne Angst sagen zu können und den Mut zu haben Vorurteilen den Rücken zuzudrehen.

Maidengab am 9.3.16 21:00

Letzte Einträge: Prolog, Prolog, Prolog, Verrückt, dass Fallen wie Fliegen ist für einen kleinen Moment-Caspar, Ja, Nein, Vielleicht- Geh Wählen

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen